Bezauberndes Wintermärchen

Seit vielen Jahren ist der Alpakahof endlich wieder einmal tief verschneit und es sieht einfach wunderschön aus!

Winterwonderland in little Guggentown!

Auch wenn es keine Adventszauber gab, haben wir den Hof festlich geschmückt und erfreuen uns einfach selbst daran!

Und da es ja ansonsten gerade nicht so viel Schönes zu berichten gibt, wünschen wir Euch mit ein paar winterlichen Impressionen vom Alpakahof ein wunderschönes und hoffentlich irgendwann entspannteres Neues Jahr 2021!

Irgendwann wird dieser ganze Corona-Mist auch mal wieder aufhören!!!

Hier machen wir immer Pause bei den Alpakaspaziergängen mit Blick auf die Alpen, Hegauvulkane und das Dörfle Rorgenwies

Aktuelles in Zeiten der Corona Krise

Liebe Alpaka Freunde!

Alpaka-Spaziergänge in Corona-Zeiten

Was soll ich sagen … auf Grund der aktuellen, noch weiter verschärften Corona Beschränkungen müssen wir leider alle Alpakaspaziergänge nun mindestens bis 31. Jan. 2021 aussetzen und hiermit sämtliche bis dahin bereits gebuchten Spaziergänge absagen.

Sport und Bewegung an der frischen Luft ist ausschließlich alleine, mit 1 weiteren nicht im selben Haushalt lebenden Person oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts erlaubt“

Auch wenn uns die Sinnhaftigkeit dieser Auflage nicht wirklich erschließt und es vorher hieß, dass „alles, was der Gesundheit dienlich ist – auch Spaziergänge – mit Abstand, im Freien mit max. 5 Personen aus 2 Haushalten gestattet sind“, haben wir keine Lust uns Ärger einzuholen und Ihr vermutlich auch nicht.

Es tut uns sehr leid, aber es hilft ja nichts!

Nun wünschen wir Euch allen weiterhin viel Geduld und Gelassenheit bei

bester Gesundheit!

 

 

Alpakaspaziergang in Zeiten der Corona-Krise

Anläßlich der aktuellen Corona-Krise erreichen uns viele Anfragen, ob die bereits gebuchten Alpakaspaziergänge stattfinden …

Von unserer Seite spricht zum derzeitigen Stand nichts gegen einen Spaziergang so lange bei Euch oder uns am Hof niemand am Virus erkrankt ist, was wir für alle Beteiligten nicht hoffen.

Es muß sich ja niemand die Hand schütteln, dann gehen wir zur Weide, halftern die Tiere an und machen einen schönen Spaziergang, der bei all dem Chaos gerade vielleicht ein wenig zur Entspannung beitragen kann!

Solltet Ihr jedoch irgendein Problem sehen, kann ein bereits gebuchter Spaziergang natürlich abgesagt/verschoben werden – kein Problem – wir finden schon noch einen neuen Termin im Laufe des Jahres.

Gebt uns einfach kurz per Email Bescheid.

Und nun wünschen wir allen beste Gesundheit, Geduld und Gelassenheit

in dieser außergewöhnlichen Zeit!

„Adventszauber“

Sonntag, den 8. Dez. sowie am Sonntag, den 15. Dez. in „Guggentown“
ab 11 Uhr ….. mit „open end“

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und es wird Zeit Euch zu unseren kommenden „Adventszaubern“ einzuladen!
Auch dieses Jahr freuen wir uns also wieder auf Romantik pur bei hoffentlich frostig schönem Wetter,
leckeren Gaumenfreuden, Glühwein, Punsch, Fackeln und Feuerschalen!

Kommt und genießt mit uns die romantische Stimmung und verbringt schöne, entspannte Adventstage bei uns auf dem Alpakahof!

Und natürlich ist auch unser Alpaka-Laden wieder den ganzen Tag geöffnet.

Mützen, Schals, Handschuhe sowie zeitlos klassische Mode und tolle Designermodelle aus traumhafter Alpakawolle
für Euch und Eure Liebsten – dann kann der Winter kommen!
Wir freuen uns auf Euch!

Herbstzauber

3. Oktober ab 11 Uhr mit „open end“

Was soll ich sagen! Dieser „Herbstzauber“ hat alles übertroffen, uns aber auch fast an die Grenzen des für unser kleines Team Machbaren gebracht!

Mittwochabend hatte es noch geregnet und am Freitag danach hat es den ganzen Tag in Strömen gepißt, doch zum „Herbstzauber“ war das Wetter perfekt und so haben hunderte von Gästen den Tag bei toller Live-Musik, leckeren Gaumenfreuden, Spiel und Spaß bei uns auf dem Hof genossen!

Sooooo viele Autos hat unser kleines Guggenhausen noch nie gesehen und schon mittags mußten wir bei unserem Metzger um Nachschub bitten. Wahnsinn – einfach der Hammer!

Und so bleibt mir nur allen aus unserem Team und allen lieben Freunden, die mitgeholfen haben, diesen Ansturm zu bewältigen von ganzem Herzen zu danken!

Unser großer Dank geht auch an alle Musiker, die für beste Unterhaltung gesorgt haben! Es war einfach super!!!

So ging ein toller Tag zu Ende und wir sind glücklich, aber auch todmüde ins Bett gefallen!

Für Fotos hatte ich leider erst Zeit, als der größte Ansturm vorbei war …

Auch die unermüdliche Wilma und ihre Freundin Rita waren wieder mit wunderhübschen Gestecken und Gebasteltem bei uns, um die Spendenkasse für das von ihr vor vielen Jahren ins Leben gerufene Kinder- und Jugendbildungsprojekt

Shimshal

in Pakistan zu füllen. Doch sie hat mir auch gesagt, dass sie und ihre lieben, engagierten Mitstreiter es gesundheitlich nicht mehr schaffen auf all die Weihnachtsmärkte zu gehen, um weitere Gelder für Shimshal zu erlangen.

Das heißt einfach, dass es einfach nur viel mehr Mitglieder im Verein geben müßte, um den Unterhalt und die Weiterführung dieses tollen Projektes zu sichern!

Also – wenn Ihr uns eine wirkliche Freude bereiten möchtet, dann werdet doch bitte für den kleinen Betrag von 20,00 EUR pro Jahr Mitglied von Shimshal e.V. – das hat doch wirklich jeder übrig!!!

Es gibt auch 100% ig garantiert keine „Bettelbriefe“ etc…

Nähere Infos über Shimshal findet Ihr unter: shimshal.de

 

Lecker Bergheu von der Hochalm

Seit 4 Jahren nun gönnen wir unseren Alpakas absolut traumhaftes, duftendes Heu von der Hochalm Oberhorn im Bregenzerwald auf 1800 m, das nahezu nur aus Kräutern besteht und das sie in homöopathischen Dosen
dazugefüttert bekommen. Es kostet ein kleines Vermögen, doch seither haben wir keine Probleme mehr mit
Parasiten und brauchen keine teuren Wurmkuren und Medizin mehr.

Warum das Heu so teuer ist und auch sein muß, seht Ihr hier …. in Handarbeit gemäht, per Lastenaufzug von 1800m heruntertransportiert und dann in kleinen Ballen gepreßt.

 

www.bio-vielfalt.com/vendor/kraeuteralp-oberhorn

Alpakaspaziergang

Was soll ich sagen … seit Anfang des Jahres ertrinken wir geradezu in Anfragen für die Alpakaspaziergänge und können gar nicht alle „glücklich“ machen.

Es ist wirklich kaum zu glauben, denn wer hätte je gedacht, dass unsere Alpakas mal zum Trendtier werden!

Überall Alpaka, Alpaka, Alpaka … auf Tassen, T-Shirts, Klopapier, Alpakatorte, Gummibärchen in Alpakaform,
als Kuscheltiere und Kalender. Mal schauen wie lange dieser Boom wohl anhalten mag?!

Auch für Junggesellinnenabschiede, Fotoshootings und Hochzeiten wurden unsere „Jungs“ angefragt. Wow!

Ungewöhnlicher Nachwuchs auf dem Alpakahof

Als im Sommer 2018 unser Nachbar Reiner von seiner jährlichen Reise zu den Amish People aus Amerika anrief und sagte, er hätte einen wunderschönen, restaurierten Vorkriegsschlepper, einen John Deere, Model D auf einer Ausstellung gesehen, der zum Verkauf stünde, war es um meinen Schatz Jens geschehen.

Und so begann die Geschichte ihren Lauf … aus der Idee, dass Reiner ihn einfach mit einem Container, den er sowieso mit Pferedefuhrgeräten der Amish People nach Europa verschiffen könnte, wurde leider nichts. Auf Grund der neuen Ausfuhrbestimmungen des lieben Donald Trump war dies nicht mehr möglich und so kam Jens „Johnny“ nun endlich alleine in einem Container über den Atlantik nach Hamburg.

Dann machte der liebe Zoll noch Probleme, aber nun ist er endlich hier und Ihr seht einen mehr als glücklichen Jens, als er ihn nach dem Studieren vieler Videos endlich zum ersten Mal zum Laufen brachte und mit seinem „Johnny“ losdüste!

„Kunterbunt“

Nun ging es schon zum 2. Mal dieses Jahr wieder echt „Kunterbunt“ zu bei uns auf dem Alpakahof und es hat allen Teilnehmern ebenso wie uns, erneut jede Menge Spaß gemacht!

Es waren ganz viele „Wiederholungstäter“, die schon letztes Jahr hier waren, wieder mit dabei und so war die Wiedersehensfreude riesig groß!

Lauter mehr als liebenswerte Unikate und so war es erneut sehr spannend, lustig, bewegend und auch manchmal durchaus ein bißchen anstrengend, aber einfach nur super nett!!!

 

 

Und vor allem Andis morgendliche Umarmung und sein „Ich hab Dich soooo lieb“ hat allen am Hof, noch tagelang nach ihrer Abreise echt gefehlt!

Näheres zu und über „Kunterbunt e.V.“ erfahrt Ihr unter www.kunterbunt-reisen.de